Internisten im Netz

Blutbild - Erklärung

Carbohydrate-Antigen 19-9


Warum wird dieser Wert gemessen?

Das Carbohydrate-Antigen 19-9 (CA 19-9) ist ein ein Eiweiß, an das Zuckerreste gebunden sind. Es dient als Tumormarker, der Auskunft über die Entwicklung bösartiger Tumore und den Behandlungserfolg gibt, z.B. bei Tumoren im Magen-Darm-Trakt oder bei Tumoren in der Bauchspeicheldrüse.

 

Welchen Wert sollten Männer aufweisen?

Untergrenze: –
Obergrenze: 37 bis 40 Einheiten pro Milliliter (Units/Milliliter, U/ml)

 

Welchen Wert sollten Frauen aufweisen?

Untergrenze: –
Obergrenze: 37 bis 40 Einheiten pro Milliliter (Units/Milliliter, U/ml)

 

Was bedeuten zu niedrige Werte?

Zu niedrige Werte haben keine klinische Bedeutung.

 

Was bedeuten zu hohe Werte?

Zu hohe Werte können bei einem bösartigem Tumor der Bauchspeicheldrüse, bei Magenkrebs, Darmkrebs, bösartigen Tumoren in den Gallengängen der Leber), bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) oder bei anderen Erkrankungen von Leber oder Gallenwegen auftreten.

Bei Rauchern können die Werte fälschlicherweise zu hoch sein, ohne dass eine Krebserkrankung vorliegt (falsch-positive Werte).

« vorherige Seite

nächste Seite »

Artikel mit Unterseiten drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema