Internisten im Netz

Joggen verbessert Durchblutung der Beine


10.03.2009

Regelmäßiges Laufband-Training erweitert einer aktuellen Studie zufolge die Arterien und verbessert so die Blutversorgung der Extremitäten. Insbesondere Menschen mit Störungen der Durchblutung in den Armen oder Beinen sowie andere Herz-Kreislauf-Patienten könnten von Ausdauer-Training profitieren, teilt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) mit.

Amerikanische Wissenschaftler haben in einer Untersuchung an Patienten mit so genannter arterieller Verschlusskrankheit gezeigt, dass sich nach einem 6-wöchigen Laufband-Training die Arterien weiten. Außerdem konnten die Patienten länger auf dem Laufband trainieren und längere Strecken schmerzfrei gehen. Zudem verbesserte sich generell das Wohlbefinden der Patienten (JAMA 2009, 301: Seite 165). Bereits 3 Trainingseinheiten pro Woche von je 15 bis 40 Minuten reichten dafür schon aus. Auch Kraft-Training der Beine kann Patienten mit Durchblutungsstörungen demnach helfen: Nach 24 Wochen mit 3 wöchentlichen Trainingseinheiten (3 Sätze mit je 8 Wiederholungen) konnten sie längere Strecken auf dem Laufband zurücklegen und leichter Treppen steigen.

Leichtes Training reicht schon aus

Ausdauersport fördert also den Blutfluss und stärkt die körperliche Leistungsfähigkeit. „Gerade bei Menschen mit Störungen der Durchblutung wie einer arteriellen Verschlusskrankheit sind oft die Wände der Blutgefäße geschädigt, so dass sich die Arterien nicht mehr ausreichend weiten können. Sport kann dann die Funktionstüchtigkeit der Blutgefäße wieder verbessern", bestätigt Prof. Martin Halle vom BDI. Dabei müssten sich die Betroffenen nicht einmal außerordentlich anstrengen: „Das Herz-Kreislauf-System profitiert schon von einem aktiven Alltagsleben. Regelmäßige Spaziergänge, Haus- oder Gartenarbeit sowie Treppensteigen stärken Herz und Blutgefäße, Immunsystem, Muskulatur und Knochen", rät der Kardiologe und Sportmediziner von der Technischen Universität München.

 

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Hepatitis C in vielen Fällen heilbar

Mit neuartigen Medikamenten sind Ärzte jetzt in der Lage, Hepatitis C zu heilen – in sehr kurzer Zeit und ohne die starken Nebenwirkungen, die bei früheren Therapien häufig zum Abbruch der Behandlung geführt haben.

zum Artikel...

Personen mit Rückenschmerzen gesucht

Die Rolle von Gedächtnis und Stress bei Patienten mit Rücken- schmerzen soll in einer aktuellen Studie untersucht werden. Gesucht werden Teilnehmer in einem Alter zwischen 18 und 70 Jahren ...

zum Artikel...

Kostenübernahme der neuen Meningokokken-B-Impfung

Liste der  gesetzlichen Kranken- kassen, die eine Kostenübernahme für die neue Meningokokken-B-Impfung ohne Altersbeschränkung vornehmen.

zum Artikel...

Woher kommt Übelkeit?

Übelkeit kann ganz unterschied- liche Ursachen haben: Etwas Falsches gegessen, zu viel Alkohol getrunken oder aber es gibt psychische Gründe.

zum Artikel...

Was kann bei Reizmagen tun?

Ungesunde Ernährung und Stress sind die häufigsten Auslöser eines Druckgefühls und Schmerzen in der Magengegend...

zum Artikel...

Den Blutdruck korrekt messen

Für eine korrekte Messung des Blutdrucks zu Hause mit einem Messgerät für das Handgelenk gibt es einige Regeln zu beachten...

zum Artikel...

Herzrhythmusstörungen können vielfältig sein

Stolpern des Herzschlags oder Herzrasen haben auch gesunde Menschen gelegentlich. Bei längeren Beschwerden sollte man jedoch zum Arzt gehen...

zum Artikel...

Pseudoallergien durch Zusatzstoffe in der Nahrung

Zusätze zur Haltbar-machung und Färbung in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln können Reizungen des Mundraums oder des Magen-Darm-Traktes bewirken...

zum Artikel...

Joggen verbessert Durchblutung der Beine

Laufband-Training weitet die Blutgefäße und hilft gegen Schmerzen bei Durchblutungsstörungen...

zum Artikel...

Gesund essen statt Diäten

Ungesättigte Fettsäuren können vor Übergewicht, Diabetes und zu hohem Blutdruck schützen...

zum Artikel...