Virus

Viren sind Partikel, die aus Erbmaterial (DNA oder RNA), Eiweißen (Proteinen) und manchmal auch Fetten bestehen. Sie sind sehr viel kleiner als richtige Zellen und befallen menschliche, tierische und pflanzliche Zellen, bis hin zu Bakterien. Da sie keinen eigenen Stoffwechsel besitzen und sich nicht selbständig vermehren können, leben Sie als Parasiten innerhalb der Zellen. Viren veranlassen ihre Wirtszelle, ihr eigenes Erbmaterial zu vervielfältigen und die Bausteine für neue Viruspartikel herzustellen. Häufig platzt die Wirtszelle und setzt die Viren frei. Außerhalb von Wirtszellen können sich die Viren zwar nicht vermehren, aber teilweise lange Zeit überleben. Sie können z. B. durch direkten Hautkontakt, über Körperflüssigkeiten oder als Tröpfcheninfektion durch die Luft übertragen werden.