Internisten im Netz

Naturheilkunde & Alternative Medizin


„Naturheilkunde verwendet keine Chemie und ist sanfter als die herkömmliche Medizin..."- dieses oder ähnliches hört man häufig, wenn man nach den Vorzügen naturheilkundlicher Behandlungen fragt. Naturheilverfahren liegen im Trend: 80% der deutschen Bevölkerung nehmen die Angebote inzwischen in Anspruch. Aber wie viel „Natur" steckt in der Naturheilkunde, wie wirken ihre Verfahren und wie schonend sind sie?

In der folgenden Rubrik möchten wir Ihnen erläutern, was man unter Naturheilkunde versteht und welche Begriffe sonst noch in diesem Zusammenhang kursieren. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen den Nutzen – aber auch die Grenzen – der bekanntesten Behandlungsmöglichkeiten auf und helfen Ihnen bei der Suche nach geeigneter Unterstützung.

Die Anwendung naturheilkundlicher Methoden erfordert in der Regel einen Arzt oder nichtärztlichen Therapeuten mit entsprechender Ausbildung und Erfahrung. Einige Naturheilverfahren können aber auch in Eigenregie angewendet werden. Bevor Sie sich zu einer Behandlung mit einem Naturheilverfahren entschließen, sollten Sie Ihre Beschwerden von Ihrem Arzt untersuchen lassen. Sind Sie bereits in Behandlung, besprechend Sie mit Ihrem Arzt, ob eine Therapie der Naturheilkunde alternativ bzw. ergänzend sinnvoll wäre. Fragen Sie Ihre Krankenkasse am besten vorab nach einer Kostenübernahme für das gewählte Naturheilverfahren, denn die meisten Kassen erstatten die Kosten naturheilkundlicher Verfahren nur in Ausnahmefällen.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Hepatitis C in vielen Fällen heilbar

Mit neuartigen Medikamenten sind Ärzte jetzt in der Lage, Hepatitis C zu heilen – in sehr kurzer Zeit und ohne die starken Nebenwirkungen, die bei früheren Therapien häufig zum Abbruch der Behandlung geführt haben.

zum Artikel...

Personen mit Rückenschmerzen gesucht

Die Rolle von Gedächtnis und Stress bei Patienten mit Rücken- schmerzen soll in einer aktuellen Studie untersucht werden. Gesucht werden Teilnehmer in einem Alter zwischen 18 und 70 Jahren ...

zum Artikel...

Kostenübernahme der neuen Meningokokken-B-Impfung

Liste der  gesetzlichen Kranken- kassen, die eine Kostenübernahme für die neue Meningokokken-B-Impfung ohne Altersbeschränkung vornehmen.

zum Artikel...

Woher kommt Übelkeit?

Übelkeit kann ganz unterschied- liche Ursachen haben: Etwas Falsches gegessen, zu viel Alkohol getrunken oder aber es gibt psychische Gründe.

zum Artikel...

Was kann bei Reizmagen tun?

Ungesunde Ernährung und Stress sind die häufigsten Auslöser eines Druckgefühls und Schmerzen in der Magengegend...

zum Artikel...

Den Blutdruck korrekt messen

Für eine korrekte Messung des Blutdrucks zu Hause mit einem Messgerät für das Handgelenk gibt es einige Regeln zu beachten...

zum Artikel...

Herzrhythmusstörungen können vielfältig sein

Stolpern des Herzschlags oder Herzrasen haben auch gesunde Menschen gelegentlich. Bei längeren Beschwerden sollte man jedoch zum Arzt gehen...

zum Artikel...

Pseudoallergien durch Zusatzstoffe in der Nahrung

Zusätze zur Haltbar-machung und Färbung in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln können Reizungen des Mundraums oder des Magen-Darm-Traktes bewirken...

zum Artikel...

Joggen verbessert Durchblutung der Beine

Laufband-Training weitet die Blutgefäße und hilft gegen Schmerzen bei Durchblutungsstörungen...

zum Artikel...

Gesund essen statt Diäten

Ungesättigte Fettsäuren können vor Übergewicht, Diabetes und zu hohem Blutdruck schützen...

zum Artikel...