Zur Startseite

Kardiologen im Netz

News


25.08.2014

Umstellung auf anders aussehende Herztabletten kann Therapietreue beeinträchtigen

Generika sind wirkstoffgleiche, aber preisgünstigere Arzneistoffe, die nach Ablauf des Patentschutzes des Originalpräparats auf den Markt kommen und mit denen sich viel Geld einsparen lässt. Allerdings unterscheiden sie sich meist in Farbe oder Form vom Original. Und das kann sich negativ auf die Regelmäßigkeit der Tabletteneinnahme und damit die Therapietreue von Herzpatienten auswirken. Darauf macht der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK) in München aufmerksam unter Berufung auf die Ergebnisse einer aktuellen Studie der Harvard University (siehe Annals of Internal Medicine 2014, Band 161(2), Seite 96-103). Darin untersucht wurden über 3000 Herzinfarktpatienten, deren medikamentöse Therapie innerhalb von 90 Tagen nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus auf mindestens ein Generikum umgestellt wurde. Die meisten Veränderungen im Aussehen wiesen Generika von Statinen auf, die wenigsten von Betablockern. „Änderungen in der Tablettenform oder -Farbe führten zu häufigeren Abweichungen von der Einnahmevorschrift als bei Patienten ohne Therapieumstellung", berichtet Dr. Norbert Smetak, Vorsitzender des Bundesverbands Niedergelassener Kardiologen (BNK) und praktizierender Kardiologe in einer fachärztlichen Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie in Kirchheim. Fälle von Unregelmäßigkeiten bei der Einnahme stiegen bei Änderungen der Tablettenform um 66 Prozent und bei Änderungen in der Tablettenfarbe um 34 Prozent. „Das kann allerdings gerade bei Herzinfarktpatienten, für die eine regelmäßige Einnahme der Medikamente besonders wichtig ist, fatal sein, da Krankheitslast und Sterblichkeit  bei sinkender Therapietreue nachweislich steigen", gibt Dr. Smetak zu bedenken. Dies würde dann auch die durch den Einsatz von Generika zunächst eingesparten Kosten im Gesundheitswesen wieder in die Höhe treiben.

Patienten über verändertes Aussehen und geltende Einnahmevorschriften aufklären

Offenbar können Veränderungen im Aussehen bisher gewohnter Herzmedikamente bei den betroffenen Patienten zu Verunsicherung oder Verwirrung sorgen, die Nachlässigkeiten bei der Tabletteneinnahme zur Folge haben. „Es ist deshalb wichtig, Patienten bei der Umstellung auf Generika darauf hinzuweisen, dass sich das Aussehen der neuen Tabletten trotz gleicher Wirkung von den bisher gewohnten Medikamenten unterscheidet. Und dass die regelmäßige Einnahme genauso wichtig ist wie bisher", betont Dr. Smetak. Die Studienautoren der Harvard University plädieren sogar dafür, das Aussehen von Generika in Zukunft besser an das der Originalpräparate anzugleichen.

Quelle: äin-red

Dies ist eine Pressemeldung des Bundesverbands Niedergelassener Kardiologen (BNK). Der Abdruck dieser Pressemeldung oder von Teilen des Artikels ist unter folgender Quellenangabe möglich: www.internisten-im-netz.de. Bei Veröffentlichung in Online-Medien muss die Quellenangabe auf diese Startseite oder auf eine Unterseite des Patienteninformationsportals der Internisten-im-Netz verlinken.

 



Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Hepatitis C in vielen Fällen heilbar

Mit neuartigen Medikamenten sind Ärzte jetzt in der Lage, Hepatitis C zu heilen – in sehr kurzer Zeit und ohne die starken Nebenwirkungen, die bei früheren Therapien häufig zum Abbruch der Behandlung geführt haben.

zum Artikel...

Kostenübernahme der neuen Meningokokken-B-Impfung

Liste der  gesetzlichen Kranken- kassen, die eine Kostenübernahme für die neue Meningokokken-B-Impfung ohne Altersbeschränkung vornehmen.

zum Artikel...

Woher kommt Übelkeit?

Übelkeit kann ganz unterschied- liche Ursachen haben: Etwas Falsches gegessen, zu viel Alkohol getrunken oder aber es gibt psychische Gründe.

zum Artikel...

Was kann bei Reizmagen tun?

Ungesunde Ernährung und Stress sind die häufigsten Auslöser eines Druckgefühls und Schmerzen in der Magengegend...

zum Artikel...

Den Blutdruck korrekt messen

Für eine korrekte Messung des Blutdrucks zu Hause mit einem Messgerät für das Handgelenk gibt es einige Regeln zu beachten...

zum Artikel...

Herzrhythmusstörungen können vielfältig sein

Stolpern des Herzschlags oder Herzrasen haben auch gesunde Menschen gelegentlich. Bei längeren Beschwerden sollte man jedoch zum Arzt gehen...

zum Artikel...

Pseudoallergien durch Zusatzstoffe in der Nahrung

Zusätze zur Haltbar-machung und Färbung in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln können Reizungen des Mundraums oder des Magen-Darm-Traktes bewirken...

zum Artikel...

Joggen verbessert Durchblutung der Beine

Laufband-Training weitet die Blutgefäße und hilft gegen Schmerzen bei Durchblutungsstörungen...

zum Artikel...

Gesund essen statt Diäten

Ungesättigte Fettsäuren können vor Übergewicht, Diabetes und zu hohem Blutdruck schützen...

zum Artikel...