Internisten im Netz

News


01.06.2010

Fettarm Essen allein hilft nicht bei hohem Cholesterin

Eine fettarme Ernährung allein reicht nicht, um den Cholesterin-Spiegel in den Griff zu bekommen. Denn bei fettreduzierter Kost fällt zwar das sogenannte schlechte LDL-Cholesterin ab, aber auch das «gute» HDL-Cholesterin im Körper sinkt dann. Darauf weist Prof. Martin Halle von der Lipid-Liga im Vorfeld des «Tags des Cholesterins» am 18. Juni hin. Dem HDL-Abfall lasse sich aber mit regelmäßigem Ausdauersport entgegenwirken. Kürzere oder sehr anstrengende Belastungen hätten dagegen keinen Einfluss auf den Fettstoffwechsel, sondern eher auf den Blutzucker.

Körperliche Aktivität kann laut Halle das HDL um fünf bis zehn Prozent steigern. Besonders empfehlenswert sei eine niedrige Intensität, ein «Laufen ohne zu Schnaufen». Die Belastung sollte mindestens 20 Minuten und besser 30 Minuten andauern, und das mindestens dreimal pro Woche. Am besten geeignet sind Radfahren, Laufen oder Skilanglauf.

Der Mediziner rät allerdings, bei erhöhten Cholesterinwerten die eigene Belastbarkeit und das Herz-Kreislauf-Risiko von einem Arzt ermitteln zu lassen. Denn sonst steige die Gefahr von Herz-Kreislauf-Krankheiten. Nicht in jedem Fall lässt sich jedoch bei erhöhtem LDL-Cholesterinwert auf Medikamente verzichten: Wer Diabetes oder eine koronare Herzerkrankung hat, müsse zusätzlich zu Sport und fettarmer Kost unbedingt Cholesterinsenker nehmen, erläutert Halle.



Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Was ist Ebola?

Ebola ist eine hochansteckende und oft tödlich verlaufende Infektionskrankheit. Doch es gibt noch mehr Gründe, warum sich die aktuelle Seuche in Westafrika so schlecht unter Kontrolle bringen lässt.

zum Artikel...

Kostenübernahme der neuen Meningokokken-B-Impfung

Liste der  gesetzlichen Kranken- kassen, die eine Kostenübernahme für die neue Meningokokken-B-Impfung ohne Altersbeschränkung vornehmen.

zum Artikel...

Woher kommt Übelkeit?

Übelkeit kann ganz unterschied- liche Ursachen haben: Etwas Falsches gegessen, zu viel Alkohol getrunken oder aber es gibt psychische Gründe.

zum Artikel...

Was kann bei Reizmagen tun?

Ungesunde Ernährung und Stress sind die häufigsten Auslöser eines Druckgefühls und Schmerzen in der Magengegend...

zum Artikel...

Den Blutdruck korrekt messen

Für eine korrekte Messung des Blutdrucks zu Hause mit einem Messgerät für das Handgelenk gibt es einige Regeln zu beachten...

zum Artikel...

Herzrhythmusstörungen können vielfältig sein

Stolpern des Herzschlags oder Herzrasen haben auch gesunde Menschen gelegentlich. Bei längeren Beschwerden sollte man jedoch zum Arzt gehen...

zum Artikel...

Pseudoallergien durch Zusatzstoffe in der Nahrung

Zusätze zur Haltbar-machung und Färbung in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln können Reizungen des Mundraums oder des Magen-Darm-Traktes bewirken...

zum Artikel...

Joggen verbessert Durchblutung der Beine

Laufband-Training weitet die Blutgefäße und hilft gegen Schmerzen bei Durchblutungsstörungen...

zum Artikel...

Gesund essen statt Diäten

Ungesättigte Fettsäuren können vor Übergewicht, Diabetes und zu hohem Blutdruck schützen...

zum Artikel...