Internisten im Netz

Reizmagen

Was ist ein Reizmagen?


Krankheitsbild beim ReizmagenDer Reizmagen wird im medizinischen Sprachgebrauch auch als „funktionelle Dyspepsie" bezeichnet, was so viel bedeutet wie funktionelle Verdauungsstörung. Unter diesem Begriff ist eine ganze Reihe von Beschwerden des Oberbauchs zusammengefasst, denen keine erkennbare organische Störung zu Grunde liegt. Die Ursachen eines Reizmagen sind nicht bekannt, eine mangelnde Magenbeweglichkeit oder eine veränderte Schmerzwahrnehmung sind mögliche Gründe für die Erkrankung.

In einigen Fällen ist die funktionelle Dyspepsie auch mit anderen Störungen im Verdauungstrakt vergesellschaftet, zum Beispiel einem Reizdarmsyndrom oder einer Refluxkrankheit, bei der es zum Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre kommt. Häufig bestehen die Beschwerden eines Reizmagens über lange Zeit, manchmal sogar über viele Jahre.

Die Erkrankung ist sehr häufig: in Deutschland klagt jeder Dritte über gelegentliche Verdauungsbeschwerden. Bei jedem zweiten untersuchten Patienten kann der Arzt keine organische Ursache finden.

nächste Seite »

Artikel mit Unterseiten drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema