Risikofaktoren für Erkrankungen des Magens und des Darms

Verschiedene Faktoren können Magen-Darm-Erkrankungen begünstigen oder verursachen:

  • Genetische Veranlagung
  • Hohes Alter
  • Infektion durch Krankheitserreger
  • Einnahme von Medikamenten, Chemo- oder Strahlentherapie
  • Störungen bzw. eine besondere Anfälligkeit des Immunsystems
  • Bei Darmkrebs: chronische Darmerkrankungen sowie das Vorkommen von Darmpolypen

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von allgemeinen Risiken die die Entstehung von Magen-Darmerkrankungen fördern. Sie lassen sich mit dem Begriff „ungesunder Lebensstil" zusammenfassen. Dazu gehören

  • Fett- und fleischreiche, sowie ballaststoffarme Fehlernährung mit zusätzlicher übermäßiger Kalorienzufuhr und Übergewicht
  • Chronische Verstopfung
  • Bewegungsmangel
  • Alkohol- und Nikotingenuss
  • Psychischer Stress und fehlende Entspannung

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.