Bauchspeicheldrüsenentzündung: Prognose & Verlauf

Bei der schweren Form einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung hängt die Prognose davon ab, wie viel Gewebe zerstört wurde und ob weitere Komplikationen hinzu kommen. Ist ein großer Teil des Gewebes der Bauchspeicheldrüse abgestorben, ist auch die Überlebensrate der Patienten gering (20-60 %).

Die milde Form heilt bei 80% der Patienten vollständig ab, wenn die Auslöser der Entzündung beseitigt werden. Die Sterblichkeit liegt unter 1%. Allerdings kann ein zu früher Kostaufbau oder Ernährungsfehler zu einem erneuten Entzündungsschub führen.

Die chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung schreitet in der Regel schleichend fort. Der Verlauf kann verlangsamt werden, wenn die Auslöser der Entzündung beseitigt sind; eine völlige Ausheilung ist jedoch selten. Die Patienten können trotzdem in den meisten Fällen ein annähernd normales Leben führen, wenn sie die fehlenden Enzyme und Hormone künstlich zuführen. Eine chronische Entzündung kann jedoch das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs erhöhen.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.