Aktiv leben

Bewegung ist eine unkomplizierte und kostengünstige Möglichkeit, aktive Vorsorge für die eigene Gesundheit zu betreiben. Wer körperlich aktiv ist, lebt gesünder und fühlt sich rundum wohler. Im Grunde ist das für niemanden neu. Dennoch leben immer noch viele Menschen nach Winston Churchills Maxime: „no sports". Gerade einmal 13% der Bundesbürger erreichen das empfohlene tägliche Bewegungssoll von einer halben Stunde.Bevor Sie mit einer sportlichen Betätigung beginnen möchten, sollten Sie sich über Ihren Gesundheitszustand klar werden. Wer beispielsweise an chronischen Beschwerden leidet, Raucher ist oder durch Herzkrankheiten in der Familie erblich vorbelastet ist sollte vor Trainingsbeginn seinen Internisten aufsuchen. Dies gilt auch für Menschen mit Bluthochdruck, erhöhten Blutfetten und Diabetes. Der Arzt kann durch eine Untersuchung prüfen, ob und welchen Sport Sie betreiben können. Bei Herzproblemen sollten Sie ein Belastungs-EKG durchführen lassen, denn so kann Ihr Arzt Unregelmäßigkeiten der Herzfunktionen feststellen und Risiken einschätzen. Eine umfassende medizinische Vorsorgeuntersuchung wird alle 2 Jahre von den meisten Krankenkassen kostenfrei übernommen.

Zusammen mit einer gesunden Ernährung ist regelmäßige Bewegung die beste Vorsorge gegen das metabolische Syndrom („Wohlstandssyndrom"), das unsere Wohlstandsgesellschaften zunehmend bedroht:

  • Übergewicht
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Diabetes
  • Bluthochdruck

Jede Form von Bewegung und Sport sowie eine altersgerechte Ernährung sind ein wirksames Vorsorgeprogramm gegen diese Erkrankungen: Sie tragen dazu bei, Übergewicht abzubauen, Herz, Kreislauf und Blutgefäße zu schützen und einen gestörten Zuckerstoffwechsel ins Lot zu bringen. Dabei müssen Sie nicht einmal unbedingt ins Fitness-Center oder auf den Hometrainer: Zügiges Gehen oder Radfahren genügen bereits. Mit mindestens 3-mal wöchentlich 30 Minuten Ausdauertraining, besser noch 5-mal die Woche 45 Minuten können Sie Ihre körperliche Verfassung deutlich verbessern.

Körperliche Bewegung hat viele positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Sie führt insbesondere zu einer Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion mit besserer Durchblutung und damit verbesserter Sauerstoffversorgung sämtlicher Organe. Außerdem wird eine Senkung erhöhter Blutdruckwerte sowie eine Normalisierung des Stoffwechsels (Blutzucker, Blutfette) erreicht. Gleichzeitig schützt regelmäßige körperliche Bewegung vor Osteoporose. Die Stressresistenz wird gefördert und die Stimmung positiv beeinflusst.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.