Alkohol nur in Maßen

Der Grat zwischen Genuss und Sucht ist sehr schmal: 1,6 Millionen Bundesbürger sind alkoholabhängig, weitere 5-10 Millionen gelten als gefährdet. Ein Drittel davon sind Frauen, Tendenz steigend.

Typische Alarmzeichen, die auf eine Alkoholsucht hindeuten könnten, sind:

  • Das Anlegen von Alkoholverstecken
  • Schuldgefühle nach dem Konsum von Alkohol
  • Gedächtnislücken nach dem Trinken
  • Das Gefühl, nach dem ersten Glas nicht aufhören zu können
  • Morgendliches Zittern, das sich nach Alkoholkonsum verbessert
  • Tägliches Trinken

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome an sich beobachten, sollten Sie unbedingt mit jemanden darüber sprechen. Ihr Internist kann hier eine erste Anlaufstelle sein. Wenn Sie lieber anonym bleiben möchten, stehen Ihnen Selbsthilfegruppen wie beispielsweise die anonymen Alkoholiker (http://www.anonyme-alkoholiker.de/) hilfreich zur Seite.

Bitte alkoholfrei

Gönnen Sie Ihrem Körper Erholungsphasen: Legen Sie immer wieder einen alkoholfreien Tag ein, damit sich Ihre Leber regenerieren kann. Sie wird es Ihnen danken, schließlich ist sie beim Abbau von Alkohol extrem gefordert. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt
1-3 Tage Alkoholabstinenz in der Woche.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.