Typhus

Typhus wird über verunreinigte Lebensmittel und Trinkwasser verbreitet. In Deutschland sind 2 verschiedene Impfstofftypen gegen Typhus erhältlich: ein Totimpfstoff, der die abgetöteten Erreger enthält, und ein Lebendimpfstoff mit abgeschwächten Erregern. Der Totimpfstoff wird einmal in die Muskulatur injiziert, spätestens nach 3 Jahren ist eine erneute Impfung erforderlich.

Vom Lebendimpfstoff werden 3 Kapseln für eine Grundimmunisierung eingenommen: je eine an den Tagen 1, 3 und 5. Ein Schutz besteht nach der Einnahme der 3. Kapsel. Bei wiederholten Reisen in betroffene Gebiete sollten sich Reisende jährlich impfen lassen, bei ständigem Aufenthalt in Gebieten mit erhöhtem Ansteckungsrisiko alle 3 Jahre.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.