Internist - Willich - Dr. med. Harald Mühmer

Dr. med. Harald Mühmer

Facharzt für Innere Medizin

Viersener Str. 3
47877 Willich

Tel.: 0 21 56 / 91 19 39
Fax: 0 21 56 / 91 19 37

• Vorsorgeuntersuchungen(Präventionsmedizin)

Schilddrüsencheck:

Ca. 30% der Bevölkerung der BRD haben nach Schätzungen eine vergrößerte Schilddrüse, da Deutschland ein Jodmangelgebiet ist.Die hochauflösende Schilddrüsensonografie deckt frühzeitig krankhafte Veränderungen auf.

Aneurysmacheck der Bauchhauptschlagader(Aorta abdomin.):

Das Aneurysma(=Ausweitung und Überdehnung ) der Hauptschlagader des Bauchraumes tritt gehäuft bei Männern mit Gefäßrisikofaktoren auf. Die Farbduplexsonografie ermöglicht eine schnelle und sichere Diagnose.

Halsschlagadercheck:

Intima-Mediamessung und Farbduplexsonografie geben Auskunft über das Schlaganfallrisiko in diesem Gefäßbereich.

Gefäßcheck:

Untersuchung sämtlicher arterieller Hauptgefäße mit Bestimmung der Gefäßwanddicke und der Durchblutung im Bereich der Halsschlagadern, ABI-Messung. Hierdurch kann die Arteriosklerose im Frühstadium erkannt werden, bevor es zu deren Folgeerkrankungen wie Schlaganfall, Aortenaneurysma, "Schaufensterkrankheit"oder Herzinfarkt kommt.

40+-Check :

Genaue Erfassung des aktuellen Gesundheitszustandes. Beinhaltet den Gefäßcheck einschließlich der Bestimmung der Leistungsfähigkeit des Herzkreislaufsystems, der Lunge, der Funktion des Stoffwechsels und wichtiger innerer Organe sowie Blutanalysen  auf schleichende, chronisch entzündliche sowie  bösartige Erkrankungen . Das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Gefäßerkrankungen der nächsten 10 Jahre wird bestimmt..


 Stoffwechselcheck:

Überprüfung des Organ und Mineralstoffwechsels

 Erweiterte Krebsvorsorge

• Akupunktur Laserakupunktur

 Akupunktur

Dr. Mühmer verfügt seit 1998 über eine abgeschlossene Vollausbildung(375 Std. Akupunktur und TCM bei der DÄGFA) in der Akupunktur, die weit über die geforderte Grundausbildung der Ärztkammer hinausgeht . Im Rahmen der Syndrombehandlung  werden seit Jahren Therapien von Schmerzen(Kopf, Hals/Nacken, Brust-Lendenwirbelsäüle, Migraine,aktivierte Arthrosen), allergische Erkrankungen, klimakterischen Beschwerden, Schlafstörungen ,Infektneigung, akuten und chronischen Infekten sowie eine Vielzahl von Störungen und Erkrankungen entsprechend den Empfehlungen der WHO durchgeführt.

Zur Therapie werden verschiedene Akupunkturformen eingesetzt:

Chinesische Körperakupunktur im Rahmen der TCM(Traditionell chinesische Medizin) 

Ohrakupunktur

Japanische Schädelakupunktur

Für Nadel sensible Patienten steht ein hochwertiger Laser zur Verfügung. 

• Bestimmung des Knöchel/Arm-Indexes (ABI)

Früherkennung der Arteriosklerose durch neues Verfahren zur
Bestimmung des Knöchel/Arm-Indexes (ABI)

Bei der  peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) besteht eine Durchblutungsstörung an den Extremitäten (Arme, Beine). Sie wird in ca. 95% der Fälle durch die Arteriosklerose verursacht. Diese führt  durch Fetteinlagerungen und nachfolgender Verkalkung der  Gefäßwände zu Durchblutungsstörungen im gesamten Gefäßsystem (Kopf, Herz, Bauchschlagader).

Eine frühzeitige Diagnose der arteriellen Verschlusskrankheit ist daher zur Erkennung des Risikos für sämtliche Gefäßerkrankungen (Schlaganfall, Herzinfarkt) wichtig. Jedoch hat zu Beginn der Erkrankung  nur ein kleiner Teil der Patienten  Beschwerden.

Eine große aktuelle Studie (getABI) in Deutschland hat gezeigt, dass ab 65 Jahren jede 5. Person an einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit leidet. Nur einer von vier Patienten hat dabei auch entsprechende Beschwerden (Schaufensterkrankheit).

Eine schnelle und sichere Diagnose der arteriellen Verschlusskrankheit ist somit eine wichtige Maßnahme, um schon im beschwerdefreien Stadium eine Gefäßerkrankung zu erkennen. Der Bestimmung des Knöchel/Armindexes (ABI, Ankle/Brachial-Index) kommt hierbei die größte Bedeutung zu.

Ab sofort führen wir diese Untersuchung in der Praxis mit dem ABI-System 100 von BOSO durch. Dieses System misst(weltweit als erstes) an  beiden Armen und Beinen gleichzeitig oszillometrisch die Durchblutungsdrucke. Die Empfindlichkeit für den Nachweis einer mindestens 50%igen Gefäßverengung durch die Bestimmung des ABI-Wertes liegt bei nahezu 95%, sodass dem Patienten ein hohes Maß an diagnostischer Sicherheit geboten wird.

Diagnostik:

  • Sonografie: Abdomen, Harnwege, Schilddrüse, Thorax, Halsweichteile,Lymphknotenstationen
  • Echokardiografie(2D,Farbcodiert)
  • Duplexsonografie Gefäße: Halsgefäße mit Intima-Media-Messung, Extremitätengefäße, Bauchgefäße, Nierenarterien
  • EKG / Ergometrie
  • Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktion einschließlich Resistancemessung

Tätigkeitsschwerpunkte innerhalb der Inneren Medizin:

  • Gastroenterologie
  • Kardiologie
  • Angiologie
  • Vorsorgeuntersuchungen(Präventionsmedizin)
  • Naturheilverfahren
  • Akupunktur, Laserakupunktur
  • Ernährungsmedizin

Hausärztliche Leistungen:

  • Hausbesuche
  • Betreuung chronisch Erkrankter(z.B. DMP Diabetes, KHK,COPD,Asthma)
  • Patientenschulungen (Diabetes mell.)
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Impfungen
  • Reisemedzinische Beratung/ Impfungen

©Internisten im Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.


Weitere Gesundheitsthemen

Frauengesundheit   www.frauenaerzte-im-netz.de

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org