Kardiologie

Herz & Kreislauf: Der Kardiologe und sein Arbeitsgebiet

Ein Kardiologe befasst sich mit dem Herz (lat. „cor", griech. „kardia"), dem „Hochleistungsmotor" unseres Körpers. Es pumpt das Blut über das Kreislaufsystem und sorgt so dafür, dass Organe und Gewebe ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Das Herz hat eine Schlüsselfunktion im menschlichen Körper, es ist ein treibendes Organ und zugleich ein zentrales Verbindungsstück zwischen dem kleinen und großen Blutkreislauf.

Die Kardiologie (Lehre vom Herzen) ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und befasst sich mit Erkrankungen des Herzens, der herznahen Blutgefäße und des Blutkreislaufs. Ein Kardiologe bzw. eine Kardiologin, also Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie, untersuchen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen, diagnostizieren und behandeln mögliche Fehlfunktionen bzw. Funktionseinschränkungen und beraten die Patienten, wie sie sich vor ihnen schützen können.

Wichtige Erkrankungen, die ein Kardiologe behandelt

  • Bluthochdruck
  • koronare Herzerkrankung
  • Herzinfarkt
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzmuskelentzündung
  • Herzklappenfehler

In dieser Rubrik erfahren Sie mehr über:


© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.