Naturheilkunde & Komplementärmedizin

Verfahren der komplementären Medizin (complementary medicine) sind Verfahren der Naturheilkunde und anderer Medizinsysteme, mit denen die konventionelle Medizin ergänzt und unterstützt werden kann. Hierbei werden bevorzugt Verfahren benutzt, bei denen es wissenschaftlich begründete Hinweise auf ihre Wirksamkeit bei bestimmten Krankheitsbildern gibt. Wenn beispielsweise eine Krebserkrankung mit einem operativen Eingriff und anschließender Chemotherapie behandelt wird, können die damit verbundenen Schmerzen durch eine Akupunktur gelindert werden. So leistet die Naturheilkunde einen unterstützenden Beitrag zum Wohlbefinden des Patienten und kann unter Umständen die Dosis von schmerzstillenden nebenwirkungsträchtigen Medikamenten vermindern. In einigen Ländern wie z. B. den USA oder Kanada wird die Kombination aus universitärer und komplementärer Medizin als Integrative Medizin bezeichnet.

WHO-Klassifikation der Komplementärmedizin

Eine andere Klassifikation der Komplementärmedizin hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gewählt. Sie teilt die Heilverfahren in 5 sich teilweise überlappende Gruppen auf:

  • Tradierte Medizin-Systeme sind auf theoretischen und praktischen Systemen aufgebaut, die sich zum Teil mehrere tausend Jahre vor (wie die chinesische Medizin oder Ayurveda) oder parallel zur traditionellen westlichen Medizin, entwickelt haben. Hier lassen sich auch die meisten Verfahren der klassischen und erweiterten Naturheilkunde einordnen.
  • Biologische Therapien nutzen natürliche Substanzen wie Kräuter, aromatische Pflanzenöle (wie die Phyto-Therapie oder die Aroma-Therapie), spezielle Diäten oder Vitamine.
  • Manipulative, körperbezogene Therapien basieren auf manueller Beeinflussung eines oder mehrerer Körperbereiche (wie z.B. die Chirotherapie oder die Osteopathie).
  • "Körper-Geist-Therapien" nutzen eine breite Variation von Techniken. Sie sollen die Fähigkeit des Geistes, körperliche Funktionen und Symptome zu beeinflussen, erhöhen (z.B. Yoga).
  • „Energie-Therapien" nutzen magnetische, auch körpereigene elektromagnetische Felder.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.