Häufige Erkrankungen der Gallenblase

Gallengangs-Atresie

Bei einer Gallengangs-Atresie sind die Gallenwege außerhalb der Leber schon vor der Geburt nicht richtig angelegt. Die Galle kann also nicht abfließen. Unmittelbar nach der Geburt oder wenig später bekommen die Neugeborenen Gelbsucht (Ikterus). Der Gallenfluss kann nur durch operative Verbindung eines Darmabschnittes mit der Leberpforte hergestellt werden. Oft ist im Langzeitverlauf eine Lebertransplantation notwendig.

Gallensteine

Etwa 15% der Frauen und 7,5% der Männer haben Gallensteine. 75% der Gallensteinträger haben jedoch keine Beschwerden. Bei den übrigen Gallensteinträgern kommt es mehr oder weniger regelmäßig zu anfallsartigen Schmerzen (Koliken), Druck- oder Völlegefühl im Oberbauch, Blähungen und anderen Beschwerden. Gallensteine können dazu führen, dass sich die Gallenblase entzündet, dass ein Stein in den Darm oder die Bauchhöhle durchbricht oder dass ein Stein in den Hauptgallengang „rutscht" und die Mündung des Gallenganges in den Zwölffingerdarm blockiert. Als Folge kann eine Gelbsucht entstehen, die Gallenwege oder die Bauchspeicheldrüse können sich entzünden (Cholangitis, Pankreatitis) oder in der Leber kann sich ein Abszess bilden. Beschwerden durch Gallensteine können zunächst mit Medikamenten behandelt werden. In einer Operation wird dann die Gallenblase entfernt (Cholezystektomie).

Entzündung der Gallenblase

Eine Entzündung der Gallenblase kann akut oder chronisch auftreten. Wird die Erkrankung nicht rechtzeitig erkannt oder behandelt, kann sich Eiter in der Gallenblase ansammeln.

Da die Gallenblase nahe am Zwölffingerdarm und am Dickdarm liegt, kann es bei einer Entzündung der Gallenblase dazu kommen, dass die Gallenblase mit der Darmwand zusammenwächst und sich eine Verbindung zwischen Gallenblase und Dickdarm bildet (Fistel).

Entzündung der Gallengänge

Eine Entzündung der Gallengänge kann durch Verstopfungen der Gallenwege durch Gallensteine, durch bösartige Tumoren der Bauchspeicheldrüse (Pankreaskarzinom) oder durch eine Infektion mit Bakterien, Viren oder Parasiten hervorgerufen werden.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.