Sport & Bewegung

Auch im Alter gilt: Sport hält jung und gesund!

Das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Durchblutungsstörungen der Beine ist bei körperlich Aktiven deutlich geringer. Sport trainiert Kreislauf, Organe, Gelenke und Muskulatur. Dies wirkt sich auch auf die Psyche aus: Glückshormone wie Endorphine werden ausgeschüttet und vermitteln Glücksgefühl, Stress und Ängste werden abgebaut. Außerdem reguliert Sport Fett- und Zuckerwerte im Blut, hilft bei der Gewichtsabnahme und lindert Wechseljahrsbeschwerden. Er hilft auch bei der Bewältigung der Alltagaktivitäten. Zudem wird das Immunsystem gestärkt.

Selbst Hochbetagte über 80 können durch gezieltes Krafttraining ihre körperliche Leistungsfähigkeit steigern und erhebliche Verbesserungen ihrer Lebensqualität erreichen. Wer mehr Kraft hat, ist länger selbstständig und kann ganz normale Alltagshandlungen alleine bewältigen oder dies wieder lernen.

Deshalb:

  • Nutzen Sie jede Chance zur Bewegung:
  • Gehen Sie so viel wie möglich zu Fuß
  • Nehmen Sie statt des Aufzuges die Treppe
  • Machen Sie einen kleinen Spaziergang zum Einkauf um die Ecke
  • Fahren Sie mit dem Fahrrad statt mit dem Auto
  • Parken Sie Ihr Auto bewusst weiter weg und nicht direkt am Eingang.

Wer noch mehr für seinen Köper tun möchte, kann beispielsweise jeden Tag mindestens eine Stunde zügig spazieren gehen. Erfahrungsgemäß haben solche Vorsätze mehr Erfolg, wenn man sich Trainings-Partner sucht. Feste Termine erhöhen den Druck und außerdem macht Sport in Gesellschaft mehr Spaß.

Sie möchten wissen, ob Sie selbst ausreichend aktiv sind? – Unser medizinischer Fitness-Check sagt es Ihnen...

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.