Kinesiologie

Die Kinesiologie wurde als so genannte Applied Kinesiology Mitte der 1960er Jahre von dem amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart entwickelt und seitdem kontinuierlich weiter entwickelt.

Es handelt sich hierbei um ein kombiniertes Diagnose- und Therapiesystem, bei dem eine veränderte Reaktion einzelner Muskeln auf manuelle Reize getestet wird. Damit sollen funktionelle Störungen erkannt und beseitigt werden. Die Diagnose wird anhand eines ausführlichen Gesprächs und anschließender Untersuchung erstellt. Die Therapie vereint Elemente der Manuellen Therapie, Akupunktur, Homöopathie und anderer komplementärmedizinischer Methoden.

Die Kinesiologie wird meistens vorbeugend eingesetzt. Sie soll aber auch die Heilung begünstigen, wenn durch „blockierte Energien" Beschwerden aufgetreten sind. So erfolgt die Anwendung beispielsweise bei Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Migräne oder Verdauungsstörungen.

Wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirksamkeit gibt es bislang nicht.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.