Adipositas

Von Adipositas spricht man, wenn ein Mensch erhebliches Übergewicht mit übermäßiger Fetteinlagerung aufweist. Synonym verwendet werden die Begriffe Fettleibigkeit, Fettsucht oder Obesitas. Übergewicht besteht bei Frauen bei einem Taillenumfang zwischen 80 und 88 Zentimeter, bei Männern zwischen 94 und 102 Zentimeter. Das Stadium Fettleibigkeit ist erreicht, wenn der Taillenumfang bei Frauen 88 Zentimeter und bei Männern 102 Zentimeter überschreitet.

Der Anteil der Fettmasse am Körpergewicht übersteigt bei übergewichtigen Männern 20% und bei Frauen 25-30%. Bei der Beurteilung von Übergewicht spielt auch die Fettverteilung eine große Rolle: Eine bauchbetonte Fettverteilung („Apfeltyp") bedroht die Gesundheit stärker als eine hüftbetonte („Birnentyp"). Sie ist hauptsächlich bei Männern zu finden und mit einem höheren gesundheitlichen Risiko belastet.

Adipositas geht mit verschiedenen Begleiterkrankungen einher. Dazu gehören unter anderem Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und verschiedene Krebserkrankungen.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.