Antikörper

Antikörper sind Eiweiße (Proteine), die als Reaktion auf bestimmte eingedrungene Fremdstoffe gebildet werden. Sie dienen der Abwehr dieser Fremdstoffe und sind zentraler Bestandteil des Immunsystems. Ein bestimmter Fremdstoff ruft in der Regel die Bildung nur eines dazu passenden Antikörpers hervor, der nur dort gebunden wird. Sind die Fremdstoffe Krankheitserreger kann der Körper so immun gegen bestimmte Krankheiten werden.

Richten sich Antikörper gegen körpereigene Stoffe, so können sie das betroffene Gewebe schädigen und zerstören. Beispiele für diese so genannten Autoimmunerkrankungen sind Rheumatoide Arthritis, Diabetes Typ 1 (meistens bei Kindern und Jugendlichen mit sofortigem Insulinbedarf) und Hashimoto-Thyreoiditis.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.