HDL- und LDL-Cholesterin

HDL (high density lipoprotein) und LDL (low density lipoprotein) sind so genannte Lipoproteine, welche im Blut wasserunlösliche (lipophile) Substanzen wie Cholesterin befördern.

Weil LDL das für die Arteriosklerose maßgebliche Blutfett ist, wird es oft als das "böse Cholesterin" bezeichnet. Dem „guten" HDL-Cholesterin schreibt man eine gefäßschützende Wirkung zu.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.