Lumbalpunktion

Der Arzt sticht zwischen dem 3. und 4. oder 4. und 5. Lendenwirbel mit einer Hohlnadel in den Duralsack, der das Rückenmark umgibt und entnimmt eine kleine Menge der Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit (Liquor). Der Liquor wird anschließend im Labor auf Globuline, Antikörper und Bakterien untersucht und gibt Auskunft über den Gesundheitszustand des Patienten.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internistinnen und Internisten e.V.