Mutation

Als Mutation wird eine Veränderung des Erbguts (DNA) bezeichnet. Ursache kann ein Fehler bei der Vervielfältigung oder bei der Reparatur des Erbguts sein. Auch äußere Einflüsse, wie z. B.  Sonnenlicht oder krebserregende Substanzen, können Mutationen auslösen. Manche Mutationen können das Erbgut so verändern, dass sich Körperzellen ungehemmt vermehren und zu Krebs führen. Betreffen die Mutationen Sperma- oder Eizellen, so werden die Veränderungen an die Nachkommen weitergegeben.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.