Schilling-Test

Mit Hilfe eines Schilling-Tests kann der Arzt die Aufnahme von Vitamin B12 im Dünndarm bestimmt werden. Dem Patienten wird dabei radioaktiv markiertes Vitamin B12 zum Trinken gegeben. Das markierte Vitamin B12 gelangt dann über den Dünndarm in das Blut und in weiterer Folge über die Nieren in den Harn. Als nächstes wird der Urin über einen Zeitraum von 24 Stunden gesammelt und die darin vorhandene Menge an radioaktivem Vitamin B12 gemessen.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.