Sensibilisierung

Unter einer Sensibilisierung versteht man eine erhöhte Abwehrbereitschaft des Immunsystems, die beim ersten Kontakt mit einem fremden Stoff ausgelöst wird und zur Bildung von Abwehrstoffen (Antikörpern) führt (primäre Immunantwort). Beim nächsten Kontakt mit der Substanz kann dann das Immunsystem stärker als zuvor reagieren und große Mengen Antikörper bilden (sekundäre Immunantwort). Hierzu reichen bereits geringe Menge der sensibilisierenden Substanz aus. Eine Sensibilisierung kann vom Arzt mittels Allergietest und dem Nachweis von Antikörpern festgestellt werden. Es kommt aber auch vor, dass sich Menschen sensibilisiert haben, ohne allergische Symptome aufzuweisen.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.