Venenklappen

Venenklappen sind halbmondförmige Segel im Innern der Venen, die das Blut am Zurückfließen hindern. Sie wirken dabei wie ein Rückschlagventil, das das Blut nur in eine Richtung durchlässt. Die Venenklappen verhindern, dass sich die Flussrichtung des Blutes umkehrt und es in den Beinen „versackt“.

Sie kommen vor allem in den Beinvenen vor, da hier das Blut entgegen der Schwerkraft nach oben fließen muss. An der Mündung der jeweiligen Stammvenen und vor allem in den tiefen Leitvenen und in den Verbindungsvenen (Perforansvenen) finden sich zahlreiche Venenklappen. Dabei handelt es sich um zarte „Ventile“, die bei einem gesunden Venensystem das Blut nur in eine Richtung, nämlich herzwärts durchlassen.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.