Vitamin D

Vitamin D ist die Vorstufe (Provitamin) für das Vitamin D-Hormon, das den Kalziumhaushalt wesentlich mitbestimmt.  Vitamin D ist neben dem Parathormon verantwortlich für den Kalzium- und Knochenstoffwechsel. Es bewirkt den Einbau von Kalzium in den Knochen und die Kalziumaufnahme im Darm.

Der Körper kann dieses Provitamin selbst aus Cholesterin herstellen. In den Nieren wird es dann in das aktive Hormon Calcitriol umgewandelt. Voraussetzung hierfür ist eine ausreichende Bestrahlung der Haut mit UV-Licht im Wellenlängenbereich von 280-320 Nanometer. Im Winter ist in Mitteleuropa nicht genügend davon im Sonnenlicht-Spektrum enthalten. Ist dieses nicht gegeben, muss Vitamin D über die Nahrung bzw. ergänzende Präparate aufgenommen werden. Am Ende des Winters haben in unseren Breiten viele Menschen einen leichten Vitamin D-Mangel, so dass zumindest bei Gefährdeten eine Ergänzung dringend geraten ist.

Zurück

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.