Mikrofilament

Mit Hilfe eines Mikrofilaments kann der Arzt auf einfache Art überprüfen, ob die Nerven an der Fußsohle seines Patienten noch funktionieren. Er drückt das Instrument mit dem elastischen Kunststofffaden hierzu senkrecht mit so viel Kraft auf die Fußsohle, bis der Faden gerade abknickt. Spürt der Patient den Druck, sind seine Nervenenden gesund. Empfindet er jedoch nichts, so besteht der Verdacht auf eine Neuropathie. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung der äußeren Nerven, die häufig in Folge einer anderen Erkrankung (Diabetes mellitus) oder der Einwirkung giftiger Substanzen (Alkohol, Medikamente, Schwermetalle, Benzol, Chemotherapeutika etc.) auftritt.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.