Sport im Alter

Im Prinzip gibt es für Menschen jenseits der 50 keine Einschränkung hinsichtlich der Sportart. Wichtig ist, dass die gewählte Bewegungsart Spaß macht und körperlich noch möglich ist. Dabei gibt es enorme individuelle Unterschiede.

Jenseits der 50 ist der Mensch gerade in Ausdauersportarten am leistungsfähigsten. Dazu zählen zum Beispiel Joggen, Walken, Schwimmen, Radfahren, Inline-Skaten oder Wandern. Ebenso wichtig und effektiv wie Ausdauertraining ist Krafttraining. Einen umfassenden Überblick über verschiedene Disziplinen finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Sportbundes. Für Training im höheren Alter kann die Internetseite der Initiative aktiv in jedem Alter empfohlen werden. Dort können Broschüren für ein individuelles Krafttraining herunter geladen oder vor Ort durchgeblättert werden.

Grundsätzlich muss jeder selbst entscheiden, welchen Sport er betreiben will. Wichtig ist, dass Sie Ihren Körper nicht überfordern und akzeptieren, dass in älteren Jahren keine Höchstleistungen mehr möglich sind. So lässt zum Beispiel im Alter die Schnellkraft beim Sprinten nach. Auch dehnen sich die Muskeln nicht mehr so stark, so dass Zerrungen häufiger auftreten. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrem Arzt über Ihre sportlichen Pläne sprechen. Haben Sie noch nie Sport getrieben oder fangen Sie nach längerem Pausieren wieder an, sollten Sie ihn auf alle Fälle konsultieren und sich unter Umständen einem Gesundheitscheck unterziehen.

Sie möchten wissen, ob Sie selbst ausreichend aktiv sind? – Unser medizinischer Fitness-Check sagt es Ihnen...

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.