Bisphosphonate

Bisphosphonate hemmen die Aktivität von knochenabbauenden Zellen, so genannten Osteoklasten. Sie können bei allen Formen der Osteoporose eingesetzt werden und haben auch bei Anwendung über 3-5 Jahre keinen negativen Einfluss auf die Knochenqualität. Vereinzelt wurde im Zusammenhang mit der Anwendung von Bisphosphonaten über absterbendes Gewebe der Kieferknochen berichtet. Sie sollten nicht in der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden.

Zu den Bisphosphonaten gehören die Wirkstoffe

  • Alendronat / Alendronsäure
  • Clodronat / Clodronsäure
  • Etidronat / Etidronsäure
  • Ibandronat / Ibandronsäure
  • Pamidronat / Pamidronsäure
  • Risedronat / Risedronsäure
  • Zoledronat / Zoledronsäure

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.