Anämie: Krankheitsbild

Eine Anämie kann mit vielerlei Symptomen einhergehen, die allerdings nicht eindeutig sind.

Typische Anzeichen, die auf die Unterversorgung des Körpers mit Sauerstoff zurückgehen:

  • blasse Haut, Binde- und Schleimhaut
  • rote, glatte Zunge (sogenannte Lackzunge)
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  •  Herzklopfen und Ohrensausen
  • verminderte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit
  • Atemnot (Dyspnoe) bei Belastung, bei fortgeschrittener Anämie auch in Ruhe

Je nach Art der Anämie können weitere Symptome hinzukommen. Einige Beispiele:

  • Vitamin-B12-Mangel-Anämie (Perniziöse Anämie): Gedächtnisstörungen, Appetitlosigkeit, Zungenbrennen, Verdauungsstörungen wie Verstopfung oder Durchfall, Gewichtsverlust
  • Anämie durch innere Blutungen: schwarzer Stuhl (Teerstuhl oder Meläna) oder rotes Blut im Stuhl oder Urin, niedriger Blutdruck, hohe Herzfrequenz, Kreislaufzusammenbrüche
  • Hämolytische Anämie: Ikterus (Gelbsucht: gelb verfärbte Haut, gelbliche Färbung des ursprünglich weißen Bereichs im Auge)
  • Eisenmangel-Anämie: brüchige Haare und Nägel, entzündete Mundwinkel und Schleimhäute

Autor/Autoren: Wissenschaftliche Beratung & Ausarbeitung: Prof. Dr. Christoph Clemm, München

Literatur:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin in 2 Ordnern; Hrsg.: J. Meyer et al. ; Elsevier, 11/2018

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.