Internisten im Netz

Gastritis - Magenschleimhautentzündung

Symptome einer Gastritis


Schmerzen im Oberbauch sind Symptome einer GastritisDie für eine Gastritis typischen Krankheitszeichen, wie Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Erbrechen oder Verdauungsstörungen, können auch auf andere Erkrankungen des Verdauungstraktes hindeuten, z.B. Reizmagen, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür, Refluxkrankheit mit Sodbrennen oder Magenkrebs. Letztlich kann nur ein Spezialist für Magen-/Darmerkrankungen - ein Internist bzw. Gastroenterologe - die tatsächliche Ursache der Beschwerden feststellen.

Bei häufig wiederkehrenden oder länger als 3-4 Wochen anhaltenden Beschwerden im Oberbauch sollte der Betroffene einen Arzt aufsuchen. Sofortige ärztliche Behandlung ist geboten, wenn er Blut erbricht oder Blut im Stuhl feststellt.

 

Symptome der akuten Gastritis

Die akute Gastritis macht sich durch eine Reihe von plötzlich auftretenden Beschwerden bemerkbar:

  • heftige Magen- und Rückenschmerzen
  • Druckempfindlichkeit des Magens
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Völlegefühl
  • Blähungen
  • Aufstoßen begleitet von einem unangenehmen Geschmack im Mund

Die Krankheitszeichen treten verstärkt nach den Mahlzeiten auf.

 

Symptome der chronischen Gastritis

Eine chronische Gastritis verursacht bei den meisten Patienten keine Symptome und verläuft schleichend. Die Erkrankung bleibt daher oft lange unentdeckt. Bei fortschreitender Erkrankung kommt es zu unspezifischen Beschwerden im Oberbauch, z. B. Blähungen, Brennen und Schmerzen, Aufstoßen oder ein Völlegefühl nach dem Essen. Als besonders unverträglich werden schwer verdauliche Speisen empfunden.

« vorherige Seite

nächste Seite »

Artikel mit Unterseiten drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema