05.11.2018

Expertenrat für Lebererkrankungen am Telefon

Fachärzte für Lebererkrankungen bieten anlässlich des Deutschen Lebertags einen Expertenrat bei zwei kostenfreien Telefonaktionen am 6. Und 20. November an.

„Ist Ihre Leber gesund?“ lautet das Motto des 19. Deutschen Lebertages, der am 20. November 2018 stattfindet. Zu diesem Anlass beantworten Leber-Experten individuelle Fragen zu Leber und Lebererkrankungen bei zwei kostenfreien Telefonaktionen.

Die Frage nach der Lebergesundheit ist wichtig: Die Leber erfüllt zahlreiche lebensnotwendige Aufgaben. Sie ist das zentrale Stoffwechselorgan in unserem Körper. Fällt sie aus, droht innerhalb weniger Stunden der Tod. Trotzdem genießen die Leber und ihre Gesundheit häufig keine große Aufmerksamkeit. Viele Lebererkrankungen werden erst spät erkannt, weil sie häufig keine Beschwerden verursachen. Erste Anzeichen für die Erkrankung der Leber können erhöhte Leberwerte sein, die im Rahmen einer Blutuntersuchung festgestellt werden können. Von Bedeutung sind dabei vor allem der GPT- und der GOT-Wert. Sind diese Werte erhöht, sollte die Ursache immer abgeklärt werden. Wenn Erkrankungen der Leber frühzeitig erkannt werden, sind sie oft gut behandelbar. Unbehandelt können viele chronische Lebererkrankungen zur Lebervernarbung (Leberzirrhose) und zum Leberzellkrebs (Hepatozelluläres Karzinom, HCC) führen. Wer auf die Gesundheit seiner Leber achtet und der Frage nach dem Gesundheitszustand der Leber nachgeht, kann dieser Gefahr meist vorbeugen.

Bei den beiden großen Telefonaktionen im Rahmen des Deutschen Lebertages beantworten jeweils drei erfahrene Ärzte alle Anrufer-Fragen rund um die Themen Leber, Lebergesundheit und Lebererkrankungen.

Am Dienstag, 6. November 2018, und am Deutschen Lebertag, Dienstag, 20. November 2018, sind die Leber-Spezialisten jeweils von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 666 39 22 für jeden Interessierten und Betroffenen erreichbar.

Mit diesem Angebot möchten die Ausrichter des 19. Deutschen Lebertages dazu beitragen, dass das lebenswichtige Organ und seine Erkrankungen mehr öffentliche Aufmerksamkeit erhalten. Sie weisen gleichzeitig darauf hin, dass die Beratungsgespräche am Telefon keinen persönlichen Arztbesuch und keine individuelle Diagnose ersetzen.

Diese Leber-Experten stehen als Ansprechpartner bei der ersten Lebertag-Telefonaktion am 6. November 2018 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr bereit:

  • Priv.-Doz. Dr. Sven Pischke: Oberarzt in der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik (Gastroenterologie mit Sektionen Infektiologie und Tropenmedizin), Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Priv.-Doz. Dr. Markus Reiser: Chefarzt der Medizinischen Klinik II: Gastroenterologie-Hepatologie, Kardiologie und Infektiologie; Klinikum Vest GmbH – Paracelsus-Klinik Marl
  • Dr. Annika Schmitt: Fachärztin in der Medizinischen Klinik II: Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Diabetologie; Ernährungsmedizin; St. Josefs-Hospital Wiesbaden

Diese Leber-Experten stehen als Ansprechpartner bei der zweiten Lebertag-Telefonaktion am 20. November 2018 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr bereit

  • Priv.-Doz. Dr. Anton Gillessen: Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Gastroenterologie; Herz-Jesu-Krankenhaus Münster-Hiltrup
  • Dr. Lisa Sandmann: Assistenzärztin in der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie; Medizinische Hochschule Hannover
  • Prof. Dr. Eckart Schott: Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie; HELIOS Klinikum Emil von Behring, Berlin

Quelle: Deutsche Leberstiftung, Gastro-Liga e. V., Deutsche Leberhilfe e. V.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.