Schilddrüsenentzündung: Prognose & Verlauf

Akute Schilddrüsenentzündung

Wird die akute Schilddrüsenentzündung richtig behandelt, heilt die Entzündung vollständig aus. Nur wenn das Schilddrüsengewebe durch die Entzündung stark zerstört ist, kann es vorübergehend oder ständig zu einer Schilddrüsenunterfunktion kommen.

Subakute Thyreoiditis de Quervain

Eine subakute Thyreoiditis de Quervain heilt in etwa 80% der Fälle von selbst innerhalb von 3-6 Monaten. Die Behandlung kann die Beschwerden des Patienten lindern, aber sie beeinflusst kaum den Verlauf der Erkrankung.

Nach etwa 7-10 Tagen sollte der Arzt eine erste Kontrolluntersuchung durchführen. Er untersucht den Patienten, führt eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse durch und nimmt Blut ab, um die Entzündungswerte bestimmen zu lassen. Wie häufig der Patient danach untersucht wird, hängt von seinen Beschwerden ab. Sehr selten kann sich bei einer schweren Thyreoiditis de Quervain nach einiger Zeit eine Schilddrüsenunterfunktion entwickeln. Ist die Krankheit vollständig abgeheilt, sollte der Patient daher einmal im Jahr seine Schilddrüsenwerte bestimmen lassen.

Hashimoto-Schilddrüsenentzündung

Wie die Hashimoto-Schilddrüsenentzündung verläuft, kann man nicht vorhersagen. Die Krankheit bildet sich selten von alleine zurück. Häufig wird das Schilddrüsengewebe durch Bindegewebe ersetzt, manchmal bildet sich die gesamte Schilddrüse zurück. Dies nennt man Gewebsschwund bzw. Atrophie. Die Drüse kann dann nicht mehr genügend Schilddrüsenhormone bilden. Manche Patienten müssen deshalb zeitlebens Schilddrüsenhormone einnehmen.

4-8 Wochen nach der Diagnose sollte sich der Patient von seinem Internisten bzw. Endokrinologen erneut untersuchen lassen. Dieser wird die Schilddrüse mittels Ultraschall betrachten und die Werte für die Schilddrüsenhormone sowie das TSH bestimmen. Die Kontrolluntersuchungen sollten etwa alle 6-12 Monate wiederholt werden.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.