Hepatitis C: Auswirkungen, Komplikationen & Schwangerschaft

50-85% aller Infektionen werden chronisch. Oft leiden die Patienten unter Müdigkeit, unspezifischen Oberbauchbeschwerden, Leistungseinschränkungen, zum Teil auch unter Juckreiz und Gelenkbeschwerden. Bei 20% der chronisch Erkrankten kommt es langfristig, etwa in einem Zeitraum von 20-30 Jahren, zu einer Leberzirrhose. Die jährliche Rate der Leberkrebserkrankungen dieser Zirrhose-Patienten liegt bei 1-5% und ist damit recht hoch.

Eine Besonderheit der Hepatitis C ist das gehäufte gleichzeitige Auftreten von Immunkomplexen, die bei Kälte verklumpen (Kryoglobulinämie), und bestimmten Erkrankungen der Haut, Nieren, Gelenke und Schilddrüse. Neuere Daten zeigen auch ein gehäuftes Auftreten von besonderen Formen von Lymphdrüsenkrebs sowie eines Diabetes mellitus vom Typ II.

Hepatitis-C-Infektionen können zu erheblichen psychischen Belastungen führen, da chronisch Infizierte in ständiger Angst leben, Menschen in ihrem Umfeld anzustecken. Bei der Hepatitis C kommt erschwerend hinzu, dass eine aktive Immunisierung durch Impfung bislang noch nicht möglich ist. Deshalb ist es für die Betroffenen besonders wichtig, mögliche Übertragungswege zu kennen und zu meiden.

Schwangerschaft & Hepatitis C

Das Risiko einer Virusübertragung von der Mutter auf das Kind ist sowohl während der Schwangerschaft als auch bei der Geburt geringer als bei Hepatitis B. Abhängig von der Viruskonzentration im Blut der Mutter beträgt das Übertragungsrisiko unter 5%.

Eine Entbindung durch Kaiserschnitt kann bei chronischer Hepatitis-C-Infektion der Mutter das Infektionsrisiko des Kindes nicht senken. Außerdem gibt es nach bisherigen Untersuchungen keinen Grund, chronisch infizierten Müttern vom Stillen abzuraten.

Eine Behandlung auch mit den neuen interferonfreien Medikamenten wird während einer Schwangerschaft nicht empfohlen, da bislang keine ausreichenden Erfahrungswerte über mögliche Schädigungen des Kindes vorliegen.

Experte: Prof. Michael Rupert Kraus, Altötting & Prof. Dr. med. Alexander Gerbes, München

Literatur:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin in 2 Ordnern; Meyer, J. & Pletz, M.W. & Mayet W.-J (Hrsg.); Elsevier, 5/2017
Zeuzem S.: Therapieoptionen bei Hepatitis C. Deutsches Ärzteblatt 2017, Band 114 (1-2), Seite 11-21: https://www.aerzteblatt.de/archiv/185163/Therapieoptionen-bei-Hepatitis-C
Prof. Dr. R. Bartenschlager, Prof. Dr. M. Cornberg, Prof. Dr. T. Pietschmann: Maßgeschneiderte Therapie der Virushepatitis der Gegenwart und Zukunft. Hepatitis B, C, Delta und E. Der Internist 7/2017: https://www.springermedizin.de/hepatitisviren/hepatitiden/massgeschneiderte-therapie-der-virushepatitis-der-gegenwart-und-/12454202?fulltextView=true

Letzte Aktualisierung: 18.10.2017

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.