Bauchspeicheldrüsenentzündung: Auswirkungen & Komplikationen

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

Die akute Entzündung äußert sich durch verschiedene, plötzlich und ohne Vorwarnung auftretende Krankheitszeichen:

  • Extreme, bohrende Oberbauchschmerzen, die sich wie ein Gürtel um den Leib ziehen. Im Sitzen oder Liegen mit angezogenen Knien gehen die Schmerzen zurück.
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Blähungen sowie Lähmungen der Darmtätigkeit (Peristaltik)
  • Fieber
  • Gelbfärbung der Haut
  • Bläuliche Flecken (Blutergüsse) um den Nabel herum oder im Flankenbereich
  • Gesichtsrötung
  • Wasseransammlung in Bauch und Lunge (meist linksseitig)

Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Eine chronische Entzündung beginnt oft schleichend mit leichten bis mäßigen Beschwerden, so dass das chronische Leiden vielfach erst spät erkannt wird.

Ein intensiver Oberbauchschmerz, der gürtelförmig in den Rücken und sogar bis in die Schultern zieht, ist auch für die chronische Entzündung typisch. Er ist häufig nahrungsabhängig und kann tagelang anhalten. Im Spätstadium der Erkrankung kann der Schmerz fehlen. Weitere Krankheitszeichen sind:

  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Übelkeit/Erbrechen
  • Fettglänzender übelriechender Stuhlgang

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.