19.05.2021

Gastrointestinale Manifestationen durch Corona

Nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 können nicht nur Magen-Darm-Beschwerden wie Erbrechen oder Durchfall auftreten. Auch der Stuhl kann mit Viren belastet sein – selbst nach der Genesung.

© Africa Studio_Fotolia.com

Wissenschaftler aus Hongkong führten eine systematische Metaanalyse publizierter gastrointestinaler Symptome und Virusnachweise im Stuhl durch und untersuchten auch Daten von 59 Patienten mit COVID-19 in Hongkong, die ihre Diagnose im Februar 2020 erhalten hatten (siehe Gastroenterology, Online-Veröffentlichung am 3.4.2020). Studiendatenbanken wie PubMed, Embase, Cochrane sowie drei chinesische Datenbanken wurden bis zum 11. März 2020 zur Prävalenz von allgemeinen und individuellen gastrointestinalen Beschwerden (Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen) analysiert.

Von den 59 Patienten mit COVID-19 in Hongkong zeigten 15 Patienten (25,4%) gastrointestinale Symptome und 9 Patienten (15,3%) hatten Virus-RNA-positiven Stuhl. Bei 38,5% bzw. 8,7% der Patienten mit und ohne Durchfall konnte virale RNA im Stuhl nachgewiesen werden.

In der Metaanalyse von 60 Studien mit 4243 Patienten traten gastrointestinale Symptome in 17,6% der Fälle auf. Insgesamt zeigten 11,8% der Patienten mit leichterer COVID-19-Erkrankung gastrointestinale Symptome gegenüber 17,1% der Patienten mit einem schweren COVID-19-Verlauf.

In der oben genannten Metaanalyse wurden Stuhlproben, die positiv auf Virus-RNA waren, in 48,1% der Fälle dokumentiert. Selbst Stuhlproben, die nach negativen respiratorischen Virustests entnommen wurden, waren zu 70,3% positiv für SARS-CoV-2-RNA.

Die Autoren empfehlen daher, dass das Gesundheitspersonal bei der Entnahme von Stuhlproben oder der Durchführung endoskopischer Verfahren auch während der Genesung von COVID-19-Patienten Vorsicht walten lassen sollte.

Quelle: Kompakt Allgemeinmedizin, Biermann Medizin vom 19.4.2021

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.