Inkretin-Analoga

Bei Albiglutid, Dulaglutid, Exenatide, Liraglutid und Lixisenatid handelt es sich um Arzneistoffe, die unter anderem als Inkretin-Analoga, Inkretinmimetika oder GLP-1-Rezeptor-Agonisten bezeichnet werden.

Inkretine sind Darmhormone, die die Bildung von Insulin bei der Nahrungsaufnahme bedarfsabhängig regulieren, z.B. das so genannte Glucagon-like-Peptide 1 (GLP-1). Außerdem hemmen sie die Produktion des Insulin-Gegenspielers Glukagon und stimulieren das Sättigungszentrum im Gehirn. 

Inkretin-Analoga ähneln den natürlichen Inkretinen und imitieren deren Wirkung. Da Inkretine natürlicherweise sehr schnell abgebaut werden und der Körper von Diabetikern darüber hinaus zu wenig davon bildet, können Inkretin-Analoga den Blutzuckeranstieg bei diesen Patienten begrenzen.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.