26.02.2020

Expertenforum beantwortet Patientenfragen zu seltenen Rheuma-Erkrankungen

In einem Expertenforum zum Thema „Seltene rheumatische Erkrankungen“ vom 27. Februar bis zum 5. März 2020 beantworten Ärzte und erfahrene Betroffene Patientenfragen und geben Tipps.

Entzündete Augen, Hautveränderungen, Fieberschübe oder Atemnot. Rheuma zeigt sich – wenn auch seltener – auch mit solchen Symptomen. Die Namen dieser Erkrankungen sind zum Beispiel: Sklerodermie, Systemischer Lupus erythematodes, Panarteriitis nodosa, Polymyalgia rheumatica, Morbus Still und Takayasu Arteriitis. Die Diagnostik gestaltet sich oftmals schwierig - es gibt nicht genügend Fachärzte und nur wenige erprobte und zugelassene Medikamente. Angesichts der langjährigen Odysseen von Arzt zu Arzt und oft mangelhafter therapeutischer Versorgung der Betroffenen fordert die Deutsche Rheuma-Liga schon seit Jahren einen schnellen und verbesserten Zugang der Patienten zu spezialisierten Einrichtungen bundesweit.

Anlässlich des internationalen „Tag der Seltenen Erkrankungen" am 29. Februar 2020 unterstützt die Deutsche Rheuma-Liga die Betroffenen mit einem Expertenforum zum Thema „Seltene rheumatische Erkrankungen“. Ärzte und erfahrene Betroffene beantworten vom 27. Februar bis zum 5. März 2020 die Fragen der Patienten und geben hilfreiche Tipps.

Zum Expertenteam gehören: Prof. Dr. Stefan Schewe (niedergelassen in München und Ebersberg), Prof. Dr. Eva Reinhold-Keller (niedergelassen in Hamburg), Prof. Dr. Martin Aringer (Universitätsklinikum TU Dresden), Prof. Dr. Kirsten Minden (Charité - Universitätsmedizin Berlin und Deutsches Rheuma-Forschungszentrum) sowie die erfahrenen Betroffenen Borgi Winkler-Rohlfing, Emma Margarete Reil und Elisabeth Stegemann-Nicola. Sie erreichen das Forum unter: www.forum.rheuma-liga.de 

Quelle: Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e. V.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.