Ursachen von Krampfadern

Das Venensystem der Beine hat die Aufgabe, das sauerstoff- und nährstoffarme Blut zum Herz zu pumpen. Das oberflächliche, unter der Haut gelegene Beinvenensystem mündet in Höhe der Leisten und Kniekehlen in das tiefe Venensystem, das in Muskeln und Knochen eingebettet ist. Das tiefe Venensystem transportiert etwa 90% des Blutes. Verbindungsvenen (Perforansvenen) leiten Blut von den oberflächlichen zu den tiefen Venen.

Ermöglicht wird die Arbeit der Venen durch die Arbeit des Herzens, vor allem aber auch durch das Zusammenspiel von Venenklappen in den tiefen Venen und der Waden- und Oberschenkelmuskulatur. Arbeiten die Muskeln, werden die Venen zusammengedrückt und können über die intakten Venenklappen entleert werden (Muskel-Venen-Pumpe). Ergänzt wird der Prozess durch die Atmung. Während des Einatmens entsteht im Brustraum ein Unterdruck, der das venöse Blut in Richtung Herz ansaugt.

Primäres Krampfaderleiden

Die genaue Ursache für die primäre Varikose ist bislang nicht gänzlich erforscht, man führt die Entstehung aber auf eine angeborene oder altersbedingte Schwäche der Venenwände oder Venenklappen zurück. Dadurch weiten sich die Venenwände und die Venenklappen schließen nicht mehr richtig (Venenklappeninsuffizienz). Das Blut staut sich daraufhin in den Venen und dehnt sie krankhaft und dauerhaft. Der permanente Rückstau des Blutes in den Beinen kann zu Hautveränderungen (chronisch venöses Stauungssyndrom) führen.

Sekundäres Krampfaderleiden

Die sekundäre Varikose entsteht durch eine Störung des Abflusses im tiefen Venensystem, beispielsweise durch ein Blutgerinnsel (Thrombose) in der tiefen Hauptvene oder durch einen größeren Tumor im Bauchbereich, der auf das Venensystem drückt. Auch eine Steigerung des Blutdruckes innerhalb der Venen, z. B. durch eine Rechtsherzschwäche, eine Schwangerschaft oder eine Thrombose, kann möglicherweise zur Entstehung sekundärer Varizen beitragen. Durch die stetige Überbeanspruchung werden die Venenklappen immer undichter bis hin zum vollständigen Funktionsverlust

Um den stockenden Blutfluss kompensieren zu können, sucht sich das Blut einen anderen Weg, um zum Herzen zurück zu gelangen. Meist geschieht dies über die oberflächlichen Venen, die dadurch überlastet werden. Analog der primären Varikose erweitern sich die Venen, die Venenklappen büßen ihre Funktion ein, das Blut staut sich zunehmend.

© Internisten-im-Netz

Impressum

Datenschutz

Bildquellen

Kontakt

Herausgeber

Berufsverband Deutscher Internisten e.V.